Tragen - Nähe und Geborgenheit

 

Warum?
Das Bedürfnis nach Nähe ist ein Grundbedürfnis. Die Nähe der Eltern übermittelt dem Baby Sicherheit, Geborgenheit und Ruhe. Tragen hilft bei der Entwicklung des Kindes durch die Stimulierung mehrerer Sinne (z.B. Tasten des Tuches, Fühlen der Haut der Mutter, Hören des Herzschlags der Trageperson, Sehen und ständiger Blickkontakt zur Mutter oder Vater) und gibt eine sichere Rückzugsmöglichkeit. Auch werden die eigene Körperwahrnehmung und der Gleichgewichtssinn gefördert. Physiologisch unterstützt richtiges Tragen die Hüft- und Wirbelsäulenentwicklung. Auch für die Trageperson selbst ergeben sich durch zwei freie Hände, keinen sperrigen Kinderwagen und ein zufriedenes Baby ungeahnte Vorteile 🙂

Wie?
Die Voraussetzung ist allerdings, das richtige Tragen. Nicht an das Alter des Kindes angepasste Trageweisen, falsches Binden oder ungeeignete Tragehilfen können nicht nur frustrieren, sondern für Mutter und Kind auch gesundheitsgefährdend sein. Aber keine Sorge, mit einer persönlichen Einschulung, ein wenig Übung und den richtigen Tipps und Tricks wirst auch du zu einem Trageprofi.

Womit?
Das Angebot am "Tragemarkt" wird schnell zu einer unüberschaubaren Herausforderung. Gerne helfe ich dir, die für euch geeignete Tragehilfe bzw. das richtige Tragetuch zu finden und gut an euch anzupassen. Einige Modelle und Tücher kannst du gleich bei mir ausprobieren und bei Bedarf zu Beginn ausleihen.

Terminvereinbarung